Tatort Eifel 2013, 12.-22. September 2013

Krimifestival in der Vulkaneifel wurde zum siebten Mal ausgerichtet
Der Branchentreff für die Krimi-, Film- und Fernsehszen

Spannung, Stars, Spektakel im Land der Maare und Vulkane und ein starkes Programm für Fans und Fachwelt: Auch im Herbst 2013 führte die heißeste Spur der deutschen Krimilandschaft – wie alle zwei Jahre – in die Eifel. Zum siebten Mal richteten der Landkreis Vulkaneifel und das Land Rheinland-Pfalz vom 13. bis 22. September 2013 das bekannte Krimifestival TATORT EIFEL aus.

tatortKern des Festivals war das Fachprogramm, bei dem sich Autoren, Redakteure, Produzenten, Agenten und Schauspieler aus der ersten Reihe der deutschen Film- und Fernsehszene zum Austausch trafen. Sie handeln mit Stoffen, besprechen Ideen und Konzepte und unterstützen den Nachwuchs. Hier wurde bereits manche Autorenkarriere gestartet.

TATORT EIFEL ist aber auch ein Fest für das breite Publikum: Es bietet viele spannende Veranstaltungen und lockt damit tausende Besucher in die Stadt Daun und zu Veranstaltungsorten im gesamten Landkreis Vulkaneifel. Krimifans können dabei bei Lesungen namhafte Autoren kennenlernen, exklusive Filmpremieren und viele andere Termine rund um den Krimi erleben. Zu den Gästen der vergangenen Jahre zählten neben Schauspielern wie Dietmar Bär, Hannelore Hoger und Rufus Beck auch Autoren wie Ingrid Noll, Anne Chaplet und Frank Schätzing. Ebenfalls immer dabei: Jacques Berndorf, einer der Mitbegründer des Festivals und Verfasser der berühmten Eifel-Krimis.

Einen Höhepunkt des Festivals bildet die große Abendgala mit Musik, Preisverleihungen und prominenten Gästen aus der Film- und Krimiszene. An diesem Abend werden auch die Träger des Deutschen Kurzkrimi-Preises und des ROLAND geehrt. Der Preis ist nach dem Hamburger Krimiregisseur Jürgen Roland benannt und wird für innovatives Schaffen im Bereich Krimi verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u. a. Götz George, Senta Berger sowie die Teams des BR-Tatorts mit den Hauptdarstellern Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl und der WDR-Serie Mord mit Aussicht mit den Hauptdarstellern Caroline Peters, Bjarne Mädel und Meike Droste.

Wettbewerbe rund um das Festival

Das vielfältige Programm von TATORT EIFEL wird ergänzt durch Wettbewerbe, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Jeder, der gerne schreibt, ist eingeladen, sich um den Deutschen Kurzkrimi-Preis zu bewerben und eine spannende Geschichte zum Thema „Auf der Suche“ einzureichen, in dem auch die Eifel eine Rolle spielt.

Nachwuchsfilmemacher können beim Kurzfilmwettbewerb ihre Werke vorstellen und Drehbuchautoren sind im Rahmen der Stoffbörse aufgerufen, neue Pfade zu beschreiten und sich an neue Erzählweisen heranzuwagen. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbes lautet „Alles außer gewöhnlich – Fiktion jenseits deutscher Behaglichkeit“.

Auch der Nachwuchs spielt eine wichtige Rolle beim Krimifestival. Jugendliche im Alter von 9 bis 20 Jahren können beim Junior Award eine vorgegebene Geschichte zu Ende zu schreiben. Diese wird dann je nach Altersklasse als Hörbuch produziert oder aber verfilmt. Dieses Jahr unterstützen die Mitglieder der Band Jupiter Jones als prominente Paten den Wettbewerb.

Weitere Informationen:

www.tatort-eifel.de
www.facebook.com/tatorteifel

Pressekontakt:

Verena Bernardy
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kreisverwaltung Vulkaneifel
Tel. 06592-933245
verena.bernardy@tatort-eifel.de

Mirjam Flender
Pressebüro „Tatort Eifel“
c/o projekt2508,
Tel. 0228-18496724
presse@projekt2508.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter