Currently browsing tag

Diözesanmuseum Paderborn

Christoph Brech, Campo dei Fiori, 2009:München, Christoph Brech

Der andere Blick auf Rom

Umfangreiche Werkschau des bedeutenden Foto- und Videokünstlers Christoph Brech in Paderborner Ausstellung „WUNDER ROMs“ zu sehen PADERBORN. „Als Künstler in Rom zu sein ist eine Herausforderung. Man ist ständig mit einer Überfülle von erhabener Kunst und Architektur konfrontiert, wohlgemerkt alles aus vergangenen Jahr hunderten, Jahrtausenden“, resümiert Christoph Brech, einer der …

Einzigartige Handschrift wird in Paderborn digitalisiert

Eine wertvolle mittelalterliche Rom-Betrachtung ist im Diözesanmuseum Paderborn eingetroffen. In einem Spezialkoffer brachte Bibliothekar Colin Higgins, als Kurier des St. Catherine’s College in Cambridge, den mittelalterlichen Schatz nach Paderborn: „De mirabilibus urbis Romae“, die einzige überlieferte Abschrift seines Reiseberichts zu den Wunderwerken der Ewigen Stadt. Der englische Gelehrte Magister Gregorius …

Sternstunden des Sammelns – Diözesanmuseum Paderborn präsentiert Spitzenwerke aus der Sammlung Thomée

PADERBORN. Dem Diözesanmuseum Paderborn ist es gelungen, insgesamt 14 Spitzenwerke mittelalterlicher Malerei und Skulptur aus der Sammlung Thomée zu erwerben.  Hierbei handelt es sich um die bedeutendsten Neuerwerbungen der über 160-jährigen Geschichte des Museums. Darunter sind Werke von herausragender künstlerischer Qualität:  Skulpturen und Tafelbilder namhafter Meister aus dem 15. und …

Römische Statuen - Wunder Roms

Wunder Roms – Die Antiken des Vatikan im Blick des Nordens

Vom 30. März bis 13. August 2017 wird das Diözesanmuseum Paderborn grandiose Schätze aus der Ewigen Stadt und den Blick des Nordens darauf präsentieren. Schwerpunkt der großen Sonderausstellung sind jene antiken Wunderwerke, die sich über die Jahrhunderte in der Obhut der Päpste erhalten haben und heute beispielsweise in den Museen des Vatikan und des Römischen Kapitol zu bestaunen sind

Neupräsentation der Dauerausstellung im Diözesanmuseum Paderborn

Neupräsentation im Diözesanmuseum

Ab Samstag, dem 27. Februar gibt es im Diözesanmuseum Paderborn nach gut zweimonatiger Schließung ein Wiedersehen – nicht nur mit alten Bekannten, sondern auch mit neuen oder bisher noch nie gezeigten Schätzen. „Neue Blicke auf die Sammlung“ verspricht die Neupräsentation, die noch bis zum Ende des Jahres zahlreiche Skulpturen, Gemälde und Grafiken aus elf Jahrhunderten spannungsreich vereint.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter