Le Voyage à Nantes


Le Grand Elephant – Les Machines de l’ile, Nantes (Parc des Chantiers) © Romain Peneau / LVAN

Nantes ist nicht nur Geburtsstadt von Jules Vernes, ehemaliger Sitz der bretonischen Herzöge und die größte Hafenstadt Frankreichs, sondern kann sich auch zu Recht als DIE kreative Kulturmetropole Frankreichs bezeichnen. Alljährlich bestimmt das spektakuläre Kunst- und Kulturevent „Le Voyage à Nantes“ für zwei Monate den Rhythmus der Stadt und fasziniert mehr als 600.000 Besucher. Vom 1. Juli bis 27. August 2017 bietet VAN wieder rund 50 größtenteils kostenlose kulturelle Angebote, die den Surrealismus der Stadt in Szene setzen, Kunst und Kultur Raum geben und vielfältige Möglichkeiten des Erlebens schaffen.

Das abwechslungsreiche Festival „ Voyage à Nantes“ startet am 1. Juli mit „La Nuit du VAN“ mit einem umfangreichen Programm in der ganzen Stadt. Bereits ab Ende April ist „La Cantine“ geöffnet, ein Ort der Geselligkeit und des Genießens, jährlich von kreativen Köpfen in Szene gesetzt. Schließlich zieht sich ein 12 Kilometer langer kreativer Parcours durch Nantes: mit einer grünen Linie gekennzeichnet verbindet er 40 Stationen, an denen  Kulturvermittler Auskunft über Kunstwerke, Installationen und die Geschichte der Stadt geben.

Ab dem 23. Juni 2017 gibt es einen weiteren Grund, die Stadt an der Loire zu besuchen: dann öffnet das frühere Musée des Beaux Arts nach umfangreichem Umbau als „Musée d’Art“ die Tore und präsentiert ein breitgefächertes Panorama künstlerischen Schaffens aus dem 13. bis 21. Jahrhundert: Bilder, Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken und zeitgenössische Installationen etwa  von De la Tour, Ingres, Courbet, Chagall, Kandinsky und Picasso.

Kreatives Vorgehen und Handeln ist in die DNA der Stadt übergegangen und die Kulturaktionen der letzten Jahren haben dauerhafte Spuren in der Stadt hinterlassen: Wie ein riesiges Freiluftmuseum  etwa präsentiert die Kunstroute „Estuaire“ auf über 60 Kilometer entlang der Loire fantastische Installationen und Kunstwerke. In der Stadt selbst sorgt der mechanische Tierpark „Machines de l’Île“ mit dem 12 Meter hohen „Grand Éléphant“ und dem „Carrousel des Mondes Marins“  bereits seit zehn Jahren für Aufsehen. Fabriken und Lagerhauser haben sich in Orte der Kultur verwandelt. Die Straßen der Stadt werden zum Buhnenbild für die Aufführungen von „Royal de Luxe“. Und die Kais werden im Sommer beim „Rendez-vous de l’Erdre“  von Jazz und Segelbooten belebt.

Weitere Infos:

www.levoyageanantes.fr

Pressematerial:

Pressemappe_2017 Voyage a Nantes

Wenn Sie Nantes persönlich kennenlernen möchten, können Sie sich hier um eine individuelle Pressereise bewerben:
Anfrage Pressereise Nantes 2017

Pressekontakt:

„Le Voyage à Nantes“ Pressebüro Deutschland
Kirsten Lehnert
c/o projekt2508
Riesstraße 10
53113 Bonn
Tel: 0228 / 184967-24
presse@projekt2508.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter