Norwegen setzt 2016 erstmals auf Kulturtourismus

Gemeinsam mit 20 Partnern zeigt Visit Norway Kultur-Highlights aus allen Genres und Landesteilen
Ein neues Gesicht des traditionsreichen Naturreiselandes

BERLIN. Eine neue Kampagne von Visit Norway präsentiert Norwegen in diesem Jahr erstmals als Kulturreise-Destination. Damit erweitert das beliebte Naturreiseland Norwegen sein Themenspektrum um zahlreiche Facetten, die im Ausland bisher eher weniger wahrgenommen wurden. Der Startschuss für die neue Kampagne fiel heute auf der weltgrößten Reisemesse, der ITB Berlin: Hier präsentiert sich  Norwegen mit 20 Partnern und der gesamten mittelnorwegischen Region erstmals in der CULTURE LOUNGE, der offiziellen Kulturhalle. Im Gepäck druckfrische Kulturbroschüren, die die vielfältigen Angebote und Attraktionen speziell für Kulturinteressierte bündeln.

Bild Oper OsloVisit Norway hat 20 Partner aus ganz Norwegen versammelt, die sowohl die Kulturgeschichte Norwegens als auch seine Moderne herausragend vertreten. Sie repräsentieren im Musikleben, in der Bildenden Kunst, in Architektur und Industriegeschichte beispielhaft den für Norwegen charakteristischen Gegensatz aus Traditionspflege und Innovationslust.

Zwischen den Felszeichnungen des UNESCO-Welterbes Hjemmeluft im arktischen Alta und dem Erdölmuseum in Stavanger liegen 2.300 Straßenkilometer – und 7.000 Jahre Evolutionsgeschichte. Historische Festivals wie die jährlichen Peer Gynt-Inszenierungen vor der authentischen Kulisse der ostnorwegischen Bergwelt oder das Christianisierungsepos um die Schlacht von Stiklestad sind Teil der norwegischen Identität. Naturinspirierte Architektur wie die der einem Gletscher gleichenden Osloer Oper steht in faszinierendem Kontrast zu Norwegens Industriekulturgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Diese findet in Rjukan und Notodden in Telemark zwei herausragende Beispiele für die Gewinnung von Energie aus Wasserkraft. Die Bedeutung der Anlagen zur Stromgewinnung für die industrielle Produktion in Norwegen und anderen Teilen der Welt wurde von der UNESCO 2015 mit dem Welterbestatus belohnt.

Kulturdestination Norwegen

„Norwegen besitzt ein breites kulturelles und kulturtouristisches Potential. Der norwegische Staat investiert überproportional stark in Kulturinfrastruktur und ein reiches Kulturleben“, sagt Manuel Kliese, Leiter des Deutschlandbüros von Visit Norway. „Durch unser Pilotprojekt auf dem hochgradig affinen deutschen Markt ergibt sich eine große Möglichkeit, Norwegen als aufstrebende Kulturreisedestination zu platzieren.“

Die neue 16-seitige Kultur-Broschüre NORWEGEN KULTUR HIGHLIGHTS gibt einen umfassenden Überblick über das Kulturreiseland Norwegen und seine wichtigsten Regionen und Reiseziele. Sie steht  ab sofort im Netz zum Download bereit: www.culturelounge.de.

Peer Gynt„Mit dieser neuen kulturtouristischen Produktlinie aus Norwegen sprechen wir in Deutschland eine weitere große Zielgruppe sehr spezifisch an. Das bedeutet für uns eine enorme Chance für Wachstum in einer Zeit, in der wir durch den Wegfall großer Teile der Öleinnahmen schnell Alternativen für Wertschöpfung finden müssen. Der deutsche Markt ist in diesem Kontext von besonderer Bedeutung“, sagt Manuel Kliese.

Weitere Informationen:
www.culturelounge.de
www.visitnorway.com
www.newsroom.itb-berlin.de

Visit Norway vermarktet und informiert über Norwegen als Tourismusdestination. Der Fokus liegt dabei auf der Sommersaison (inkl. Wandern, Radfahren, Angeln) und Winterurlaub (hier insbesondere Alpinski). Ein weiterer Schwerpunkt ist Nordnorwegen im Winter, hier insbesondere Nordlicht-Erlebnisse. Visit Norway arbeitet eng mit den größeren norwegischen Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim und Stavanger zusammen. Norwegen als Zielland für die Meetingbranche ist ein weiterer Schwerpunkt. Visit Norway ist der Tourismuszweig von Innovation Norway.

Hier finden Sie Pressebilder.

Pressekontakt:
projekt2508 GmbH
Kirsten Lehnert
Riesstr. 10
53113 Bonn
Tel: 0228/184967-24
E-Mail: presse ( at) projekt2508.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter