Künste des Feuers – Glas und Porzellan in Bayern

Künste des FeuersDie Porzellanstraße und die Glasstraße führen in Franken und in Ostbayern auf insgesamt mehreren Hundert Kilometern zu fantastischen touristischen Attraktionen rund um die Künste des Feuers – Porzellan und Glas.  Auf dem Weg bieten zwei Spezialmuseen faszinierende Einblicke in Geschichte und Gegenwart der beiden Materialien.

Das Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan in Hohenberg an der Eger und Selb widmet 2016 seine Jubiläumsausstellung  zwei bedeutenden Unternehmerpersönlichkeiten der deutschen Geschichte: Philip Rosenthal jun., der in diesem Jahr 100 geworden wäre, und seinem Vater Philipp sen.. Rosenthal – Ein Mythos. Zwei Männer schreiben Geschichte (02.07. – 13.11. 2016) zeigt alltägliche und herausragende Porzellane sowie noch nie ausgestelltes Archivmaterial.

Das Glasmuseum Frauenau – Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur präsentiert eine umfassende Sammlung einzigartiger Exponate von internationalem Rang und lädt mit den Gläsernen Gärten, in denen insgesamt 30 Glas-Skulpturen stehen, zu einer besonderen Entdeckungsreise des faszinierenden Materials ein.  

Diese beiden touristischen Attraktionen werden auf der ITB in einem Vortrag mit Empfang vorgestellt, zu dem Medienvertreter herzlich eingeladen sind:

Künste des Feuers – Glas und Porzellan in Bayern
Fantastische touristische Attraktionen rund um die beiden Materialien

am         10. März
um         15 Uhr
in die    CULTURE CONFERENCE LOUNGE der Kulturhalle der  ITB in Berlin (Halle 16)

Es sprechen:

Wilhelm Siemen, Direktor Porzellanikon, Staatliches Museum für Porzellan
Rosenthal – Ein  Mythos. Zwei Männer schreiben Geschichte

Stephan Moder, Ostbayern Tourismusmarketing
Weltkulturerbe – Die Techniken der monumentale Glasskulpturen  

Im Anschluss wird es einen kleinen Stehempfang im CULTURE CAFÉ geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter