Mediengespräch Hommage an Fürst Pückler

Blühendes Gartenreich auf dem Dach der Bundeskunsthalle
Mediengespräch Hommage an Fürst Pückler

Ein einzigartiges Gartenerlebnis ist auf dem Dach der Bundeskunsthalle in Bonn entstanden, u.a. mit kunstvoll angelegten Baumgruppen, einem Meer aus 42.000 saisonalen blühenden Blumen sowie einem Wasserbassin mit Insel. Das begehbare Gartenreich ist Höhepunkt der Ausstellung Parkomanie. Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler (ab 14. Mai 2016), die sich dem genialen Gartenkünstler widmet. Die Gartenlandschaft wurde nach Pücklerschen Gestaltungsprinzipien inszeniert, mit einer Vielzahl typischer und origineller Elemente aus den bekannten Parks des Fürsten (Bad Muskau, Branitz, Babelsberg), darunter eine Nachbildung des berühmten Muskauer Rosary im „Pleasureground“.

Das Mediengespräch im bereits blühenden Blumenmeer auf dem Dach der Bundeskunsthalle findet statt
am Donnerstag, 21. April 2016,
11 Uhr. Der Garten öffnet um 10 Uhr.

Ihre Gesprächspartner:

  • Bernhard Spies, kaufm. Geschäftsführer der Bundeskunsthalle
  • Friedrich Meiberth, Gartenbau-Ingenieur
  • Christine Orel, künstlerische Gartengestalterin
  • Agnieszka Lulinska, Ausstellungsleiterin und -kuratorin
  • Sven Bergmann, Pressesprecher der Bundeskunsthalle

Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail: presse@bundeskunsthalle.de.

Ab dem 22. April 2016 ist das Gartenreich mit der Frühjahrsbepflanzung exklusiv in einer Vorab-Öffnung für das Publikum zugänglich.

Die Ausstellung wird ab dem 14. Mai 2016 zu sehen sein. Sie versammelt rund 250 Exponate, darunter bedeutenden Zeugnisse der Pücklerschen Gartenkunst wie Originalpläne seiner Gärten, historische Fotografien und Veduten sowie Exponate aus dem illustren Leben des Fürsten. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier

Pressekontakt:

Mirjam Flender
Pressebüro „Parkomanie. Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler“
c/o projekt2508 GmbH
T: +49 228 / 184967-24,
F: +49 228 / 184967-10
presse@projekt2508.de

Sven Bergmann
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher Bundeskunsthalle
T: +49 228  / 9171–204
F: +49 228 9171–211
bergmann@bundeskunsthalle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter