Finnland war cool – Indonesien wird hot

GastrolleMit einer feierlichen Zeremonie nahm am heutigen Sonntag (12. Oktober) Indonesien, der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2015, die Gastrolle vom diesjährigen Gastland Finnland entgegen. Stellvertretend für das Land der 17.000 Inseln nahm der indonesische Autor  Ananto Kusuma Seta die Gastrolle in Empfang. Diese bei jeder Buchmesse um einen Beitrag des kommenden Gastlandes wachsende Skulptur gibt mit einem Auszug aus dem Arjuna Wijaya, einer Handschrift aus dem 13. Jahrhundert, einen Eindruck von der traditionsreichen indonesischen Literatur.

Doch im komGastrolle 2menden Jahr präsentiert sich auch die dynamische Literaturszene des viertgrößten Landes der Welt, wie die indonesische Bestsellerautorin Dewi  Lestari  versprach. „Die Buchmesse soll für uns ein Fenster werden und noch mehr Menschen einen Blick auf das neue, moderne Indonesien bieten“. Stimmungsvoll endete die Übergabezeremonie mit Gesang und Tanz bei einer typisch indonesischen Rezitation balinesischer und javanesischer Klassiker.

„Unsere Kultur und Literatur  ist in Deutschland noch kaum bekannt,“ erklärt Agus Maryono für das Organisationskommittee Indonesiens. „Wir freuen uns, dass wir als Ehrengast der Buchmesse die Gelegenheit bekommen  unsere verborgenen Schätze auch den deutschen Lesern zu präsentieren und versprechen, das nächste Jahr wird heiß!“

Bis zur Buchmesse 2015 sollen noch viele indonesische Bücher übersetzt werden. Dazu hat das indonesische Kulturministerium ein umfangreiches Übersetzungsförderungsprogramm aufgelegt. Mit rund 30 Veranstaltungen, darunter Lesungen, Diskussionen, Performances und Kochshows hat indonesien bereits in diesem Jahr den Messebesuchern einen Vorgeschmack auf den künftigen Ehrengast gegeben.

.
  • RSS
  • Facebook
  • Twitter